Werner Sattler
Vorsitzender

Fritz-Reuter-Weg 17
31787 Hameln
Tel.: 05151-26052
E-Mail:
wernersattler@yahoo.de

 

Christine Charles
stellv. Vorsitzende

Gänsefüße 1
31787 Hameln
Tel.: 05151-21481
E-Mail:
christine.charles@t-online.de

 

 

01.11.2021 AWO wählt neuen Vorstand

Erstmals nach zwei Jahren konnte der Arbeiterwohlfahrtsverband Hameln seine Mitgliederversammlung durchführen. Trotz der durch Corona eingeschränkten Möglichkeiten berichteten die beiden Vorsitzenden Christiane Charles und Werner Sattler von gelungenen Aktivitäten. Viel Zuspruch fand z. B. die diesjährige Jubilarehrung im Schliekers Brunnen, die durch Livemusik von „Kalle and friends“ begleitet wurde. Die ehemalige langjährige Leiterin der Kita „Barchusen“ in Klein Berkel, Christine Charles, betonte: „Unser Hauptanliegen ist insbesondere die weitere Unterstützung der fünf Kindertagesstätten im Stadtgebiet.“ Der Vorstand berichtete über insgesamt 13 neue Mitglieder, die sich die Erfüllung der AWO-Ziele auf die Fahne geschrieben haben. Die Schatzmeisterin Ines Buddensiek berichtete von stabilen Finanzen, die durchaus mit weiteren Spenden aufgestockt werden könnten. Da die Kassenprüfung durch Dorothee Hönke keine Beanstandungen ergab, wurden der Schatzmeisterin und dem kompletten Vorstand für die Jahre 2019 und 2020 einstimmig Entlastung erteilt. Die turnusmäßigen Neuwahlen bestätigten die bewährten Kräfte im AWO-Vorstand für die nächsten zwei Jahre. Vorsitzender bleibt Werner Sattler, Stellvertreterin Christine Charles, die Kasse führt weiterhin Ines Buddensiek mit ihrem Stellvertreter Christian Kreich.  Als Schriftführerin stellt sich wieder Mareike Kelch zur Verfügung und als Beisitzer komplettieren Annette Hergaden, Wenke Köppen und Rainer Frank Thiele den Vorstand. Der bewährten Kassenprüferin Dorothee Hönke steht in den nächsten Jahren  Stephanie Sellmann zur Seite. Die Arbeit in der Kita „Barchusen“ stellte Sephanie Sellmann mit einer beeindruckenden Power-Point- Präsentation vor. „Ich habe gar nicht gewusst, dass die Kleinen so vielseitig gefördert werden“, war der einhellige Kommentar der zahlreichen Teilnehmer. Gegen Ende der sehr informativen Versammlung leitete der Vorsitzende zum abschließenden Höhepunkt über. Da der Jubilar Rolf Hartmann bei der zentralen Ehrungsveranstaltung verhindert war, konnte ihm in diesem feierlichen Rahmen seine Urkunde für 35jährige treue und aktive Mitgliedschaft überreicht werden. Viele kennen den Jubilar als ehemaligen einsatzfreudigen Ratsherrn, der sich als „Adler vom Hohen Feld“ große Verdienste erworben hat. Er sieht alles und kümmert sich, so sein Credo.  Ein neu aufgelegter Flyer, der auf die Beratungsangebote wie Mutter-Kind-Kuren, Schuldner- und Insolvenzberatung, Schwangerenberatung bzw. Schwangerenkonfliktberatung in der Geschäftsstelle Hameln, Heiliggeiststraße hinweist, konnte präsentiert werden.

 

 

 

08.09.2021   Jubilarehrung 2020/2021 

Heute fand im Biergarten des Restaurant Schliekersbrunnen in Hameln die Jubilarehrung 2020/2021 des AWO Ortsverein Hameln statt. Nachdem die Ehrungen im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Maßnahmen leider nicht stattfinden durften, wurden dieses Jahr gleich beide Jahrgänge geehrt. Bei leckerem Essen und erfrischenden Getränken wurde in lockerer Atmosphäre gelacht, geredet und sich ausgetauscht. Wir gratulieren allen JubilarInnen recht herzlich und freuen uns gemeinsam mit ihnen auf viele weitere Jahre in der AWO.

Die an diesem Abend verhinderten Jubilare werden ihre Ehrungsurkunden von den Co-Vorsitzenden im Nachgang persönlich überreicht bekommen.

 

(v. l. n. r.):Co-Vorsitzende Werner Sattler und Christine Charles bei der Übergabe von Urkunden, Nadeln und kleinen Gaben für die Jubilare Jürgen Mackenthun, Stephanie Sellmann, Daniel Meier, Barbara Fahncke, Volker Eggers, Rainer Frank Thiele, Inge Brockmann, Ulrike Bäßler und Helga Thielke.

 

 

09.07.2020   Neue AWO-Kita am Aubuschweg in Betrieb

Neu, modern, großzügig, hell und freundlich

Hameln. Trotz widriger Umstände in Zeiten von Corona und eines großen vorsätzlich herbeigeführten Wasserschadens konnte die neue Kindertagesstätte am Aubuschweg  ihre Arbeit aufnehmen. Für die Kita in der Nordstadt sind mehr als drei Millionen Euro investiert worden. Dass diese Summe sinnvoll und effizient für unsere Jüngsten und die frühkindliche Bildung  angelegt ist, darüber informierten sich der Vorstand und die Mitglieder der örtlichen Arbeiterwohlfahrt in Hameln. Nach einer herzlichen Begrüßung von der neuen Kita-Leiterin Nicole Handke und dem Hinweis auf die Kapazitäten von vier Gruppen (je zwei pro Kita und Krippe) und 80 Plätzen, schloss sich der gemeinsame Rundgang durch das neue Gebäude mit sämtlichen Räumen an. Vom „Elterntreff“ im vorderen Teil über die bestens ausgestattete Küche, den Sanitärräumen für die Kleinsten sowie für die Mitarbeitenden ging es weiter zu den einzelnen Gruppenräumen, Ruhe- und Schlafplätzen. Von Raum zu Raum war von den interessierten AWO-Mitgliedern zu hören: “Ist das schön hier, da möchte ich auch noch einmal Kind sein.“  Nach der Innenbesichtigung konnte das weitläufige Außengelände mit vielfältigen aktiven Beschäftigungselementen bestaunt werden. Ein bereits vorhandener großer  Baumbestand spendet im Sommer Schatten und trägt zur Verbesserung des Kleinklimas erheblich bei.

Zum Abschluss der sehr informativen Besichtigung nahmen sich alle Teilnehmenden bei Getränken und Keksen noch die Zeit, die besondere Konzeption der Einrichtung und die ersten Eindrücke zu bewerten. Dabei stellten die beiden Vorsitzenden Christine Charles und Werner Sattler fest, dass mit der neuen Kindertagesstätte „Aubuschweg“ die AWO im Stadtgebiet aktuell über  insgesamt fünf Einrichtungen mit zusammen 20 Gruppen und 409 Krippen- bzw. Kita-Plätzen verfügt und damit ein bedeutender Anbieter für Eltern und ihre Kinder im Stadtgebiet Hamelns ist.  Bereits seit 1967 ist die AWO ein verlässlicher Partner in Sachen Kindertagesstätte. Damals eröffnete die Kita „Sonnenschein“ in der Nordstadt ihre Tore, später kamen „Barchusen“  und „Schwarzer Weg“ in Klein Berkel und die Kita „Bertholdsweg“ unterhalb vom Rotenberg hinzu.

Bild (von Dorothee Hönke):

Die Teilnehmenden vor der neuen Kita mit der neuen Leiterin Nicole Handke (5. v. l.  ) und den beiden Vorsitzenden Christine Charles (7. v. l. ) und Werner Sattler (2. v. l.) )

 

02.12.2019   Ehrungen für langjährige Mitglieder            

AWO-Ortsverein Hameln trifft sich zum Grünkohlessen

Hameln. Auf Einladung des Vorstandes des Ortsvereins Hameln trafen sich Mitglieder und Jubilare zu einem deftigen Grünkohlessen in der Waldgaststätte Schliekers Brunnen. Die beiden Vorsitzenden Christine Charles und Werner Sattler zeigten gleich zu Beginn der Veranstaltung durch wechselseitige Grußworte, wie sie sich die Arbeitsteilung innerhalb der neuen Doppelspitze vorstellen können. Hoch erfreut wurden die Teilnehmenden Wilfried Binder (SPD-Fraktionsvorsitzender), Dirk Adomat (Landtagsabgeordneter) und die Bürgermeister Karin Echtermann und Volker Brockmann namentlich willkommen geheißen. Da die Hamelner Jubilarehrung innerhalb des Kreisverbandes eine jährlich herausragende Veranstaltung darstellt, war es nicht verwunderlich, dass der Kreisvorsitzende Andreas Przykopanski vertreten war und seinerseits mit anerkennenden Worten die Arbeit des Ortsvereins Hameln lobte. Ein weiteres Grußwort erbrachte der Landtagsangeordnete Dirk Adomat, der dabei auf seine Motivation zur Landratskandidatur einging.  Der guten Tradition der AWO folgend, servierten die Wirtsleute ein deftiges Grünkohlbuffet. „Jeder Gang, macht schlank“, hörte man hin und wieder, wenn das Buffet mehrfach aufgesucht wurde. Gut gestärkt leiteten die beiden Vorsitzenden zur Jubilarehrung über. Christine Charles übergab kleine Präsente mit dem Fair Trade-Siegel und Werner Sattler überreichte die dekorativen Urkunden und Anstecknadeln. Für ihre   langjährige und treue Mitgliedschaft wurden geehrt: Ulrich Watermann (40 Jahre), Klaus- Dieter Katz, Rita Bicker, Wilhelm Döller, Gudrun Pieper, Annegret Wandersleb, Maren Rehberg, Ursula Waltemathe und Reiner Bruns (alle 30 Jahre), Marion Jachtmann für 20 Jahre und Ines Buddensiek für 15 Jahre. Weitere Auszeichnungen konnten Rosemarie Kreiensen, Jutta Helweg, Uwe und Karin Echtermann, Christian Kreich, Wilfried Binder, Ulrich Taeubig und Tobias Gombert in Empfang nehmen. Ein kleines Unterhaltungs- und Kulturprogramm gestalteten die Mitglieder Ulrike Krumm und Maren Rehberg. Bei Kerzenschein und besinnlichen Worten war die adventliche Stimmung im Saal zum Greifen nahe. Zum Abschluss dankten die neuen Vorsitzenden allen Vorstandsmitgliedern, insbesondere der Schriftführerin Mareike Radloff für die im Jahre 2019 geleistete ehrenamtliche Arbeit. Christine Charles gab noch den nächsten Termin bekannt. Am Freitag, 20. Dezember beteiligt sich die AWO an dem lebendigen Adventskalender und lädt dazu um 17:30 Uhr vor die Geschäftsstelle in der Heiliggeiststraße zur Teilnahme ein.

Foto (von Dorothee Hönke) zeigt:

Die Jubilare mit Andreas Przykopanski (2.v.l.), Christine Charles (3.v.l.) und Werner Sattler (1.v.r.)

Text:  Werner Sattler / 08.12.19

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

06.11.2019   AWO mit neuer Doppelspitze

Mitgliederversammlung geht neue Wege

Hameln. In der gut besuchten Mitgliederversammlung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Ortsverein Hameln wurden für die Nachfolge des als 1.Vorsitzenden ausscheidenden   Manfred Götz der bisherige Stellvertreter Werner Sattler und die ehemalige Kindertagesstättenleiterin Christine Charles einstimmig zu gleichberechtigten neuen Vorsitzenden (Doppelspitze) gewählt. Manfred Götz begründete seinen Verzicht des Amtes mit gestiegenen beruflichen Anforderungen als Betreuer. Mit großem Applaus der Anwesenden wurde ihm für seine sechsjährige Vorstandsarbeit mit einem Weinpräsent gedankt. Er bleibt dem neuen Vorstand als Beisitzer erhalten. Die Idee einer Doppelspitze kam gerade recht, um sowohl die langjährigen praktischen Tätigkeiten in der AWO von Christine Charles als auch die Erfahrungen in Vereins- und Verbandstätigkeit von Werner Sattler miteinander zu verbinden. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Mareike Radloff (Schriftführerin) und Ines Buddensiek (Kassenwartin) sowie die Beisitzer bleiben weiterhin im Amt. Der Hamelner Ortsverein mit seinen  über einhundert Mitgliedern gehört zu den Aktivposten innerhalb des Kreisverbandes Hameln-Pyrmont.  In seinem letzten Rechenschaftsbericht konnte Götz von erfolgreichen Aktivitäten anlässlich des 100jährigen Jubiläums der AWO rund um das Hochzeitshaus auf dem Pferdemarkt berichten. Mit einem bunten und vielfältigen Veranstaltungsprogramm für jung und alt hat sich die Organisation in der Öffentlichkeit sichtbar darstellen können. Hierbei wurde auch die enge Verbundenheit des Ortsvereins zu den vier im Stadtgebiet befindlichen AWO-Kindertagesstätten „Barchusen“ und „Schwarzer Weg“ in Klein Berkel sowie „Bertholdsweg“ und „Sonnenschein“ in der Nordstadt deutlich. Diese Einrichtungen werden in diesem Jahr wieder mit einem ansehnlichen Betrag aus den Einnahmen des Ortsvereins unterstützt. Zum Ende der lebhaften Versammlung gaben die beiden Vorsitzenden Christine Charles und Werner Sattler den diesjährigen Termin für die Jubilarehrung bekannt. Die langjährigen und verdienten Mitglieder werden am Montag, 2. Dezember mit einer Feierstunde in der Waldgaststätte Schliekers Brunnen gewürdigt.

Das Foto (von Christian Kreich) zeigt die neue Doppelspitze Christine Charles und Werner Sattler